f Variantenwörterbuch des Deutschen
VWB-Logo




Home

Projekt

Team

Aktivitäten

Vorträge

Publikationen

Lehrveranstaltungen

Praktikum beim VWB

Kontakt





 
Projekt "Variantenwörterbuch des Deutschen — NEU"

Das Projekt „Variantenwörterbuch des Deutschen — NEU ” hat eine vollständige Neubearbeitung, Erweiterung und ein Update des „Variantenwörterbuchs des Deutschen” zum Ziel. Das Projekt ist trinational angelegt, mit selbständigen Arbeitsstellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, in Zusammenarbeit mit weiteren ExpertInnen anderer Länder. Die Erstauflage des Variantenwörterbuchs ist nach sechsjähriger Bearbeitungszeit im Dezember 2004 erschienen (Ulrich Ammon et al. 2004). Es dokumentiert die nationalen und regionalen standardsprachlichen Varianten des Deutschen in den drei „Vollzentren” der deutschen Sprache Deutschland, Österreich und der Schweiz, sowie in den vier „Halbzentren” Liechtenstein, Luxemburg, Südtirol und Ostbelgien. Die möglichst vollständige Erfassung der nationalen und regionalen Varianten einer Standardsprache ist von grundlegender wissenschaftlicher Bedeutung, da Entsprechendes bislang für keine Sprache durchgeführt wurde. Sie verspricht neue Einsichten in die internen linguistischen wie soziolinguistischen Differenzierungsprozesse von Standardsprachen. Außerdem dient sie dem besseren Verständnis zwischen den verschiedenen deutschsprachigen Nationen, da deren Sprachbesonderheiten – anders als in der bisherigen Kodifizierungspraxis des Deutschen – ausgewogen berücksichtigt werden. Drittens bietet es als Werk der Grundlagenforschung zur lexikografischen Beschreibung des Deutschen die notwendige Datenbasis für die Beurteilung der nationalen und regionalen Variation. Viertens liefert es die empirische Basis für zentrale theoretische Fragestellungen im Spannungsfeld zwischen lexikalischer Variation und standardsprachorientierten Normen.

Die Erstauflage des Variantenwörterbuchs ist auf großes Interesse gestoßen, sowohl in der Wissenschaftsgemeinschaft als auch bei einem breiteren, sprachlich interessierten Publikum (fast 20.000 verkaufte Exemplare). Die Forschungsergebnisse, die mit der Erstauflage des Variantenwörterbuchs publiziert vorliegen, sind und werden bei den Neubearbeitungen anderer Standardwörterbücher berücksichtigt, und sie fließen zunehmend in die Unterrichtsmaterialien für Deutsch als Erst- und Fremdsprache ein. Auch außerhalb der deutschsprachigen Länder ist das Variantenwörterbuch zu einem anerkannten Standard- und Nachschlagewerk avanciert, was sich u.a. in einer chinesischen Lizenzausgabe des Wörterbuchs (erschienen 2009) und einem Projekt zur Portierung dieser Ausgabe auf Handheld-Computer manifestiert.

Neben einer gründlichen Überarbeitung der Erstauflage inklusive Erweiterung des Wortschatzes setzt sich die Zweitauflage des Variantenwörterbuchs das Ziel einer theoretischen Neufassung zentraler Begrifflichkeiten (z. B. der Begriff ‚Standardsprache(n)‘ aus lexikalischer Perspektive), die mit dem Variantenwörterbuch erstmals für eine Gesamtsprache auf eine (auch areal) umfassende empirische Basis gestellt wird.

Beteiligte Universitäten (A - CH - D):

Logo Universität Wien
Logo Universität Zürich
Logo Universität Augsburg

 

Das Projekt wird gefördert durch (A - CH - D):

Home
Über Uns Besetzung Kontakt
Home
Termine bisherige Konzerte
Home
Programmgestaltung 19. Jhd. 20. Jhd. Musikalischer Humor
Home
Fotos Videos
Home
Berichte Presse-Unterlagen
Home
Straussflug Wr. Neustädter Strauss Ensemble StraussArt Records