VWB-Logo




Home

Projekt

Team

Aktivitäten

Vorträge

Publikationen

Lehrveranstaltungen

Praktikum beim VWB

Kontakt





 
Publikationen rund ums VWB

2014

Hans Bickel, Lorenz Hofer und Sandra Suter. „Variantenwörterbuch des Deutschen - NEU. Dynamik der deutschen Standardvariation aus lexikografischer Sicht.” In: Roland Kehrein, Alfred Lameli und Stefan Rabanus (eds.): Areale Variation des Deutschen – Projekte und Perspektiven. Berlin, New York: de Gruyter.

2013

Karina Schneider-Wiejowski in Verbindung mit Ulrich Ammon. „Zu den Viertelszentren der deutschen Sprache”. In: Doris Sava / Hermann Scheuringer (eds.): Im Dienste des Wortes. Lexikologische und lexikografische Streifzüge. Passau: Karl Stutz, 113–122.

Alexandra N. Lenz: Vom „kriegen” und „bekommen”. Kognitiv-semantische, variationslinguistische und sprachgeschichtliche Perspektiven. Berlin, New York: De Gruyter (Linguistik. Impulse & Tendenzen 53)

Alexandra N. Lenz: „Three ‚competing auxiliaries‘ of a non-canonical passive – On the German GET passive and its auxiliaries.” In: Artemis Alexiadou / Florian Schäfer (eds.): Non-canonical passives. Amsterdam/Philadelphia: John Benjamin, 63-94.

Karina Schneider-Wiejowski. „Zur Überarbeitung des Variantenwörterbuches am Beispiel der Teutonismen” In Karina Schneider-Wiejowski, Birte Kellermeier-Rehbein und Jakob Haselhuber (eds): Vielfalt, Variation und Stellung der deutschen Sprache. Berlin, New York: de Gruyter.

Karina Schneider-Wiejowski, Birte Kellermeier-Rehbein und Jakob Haselhuber. Vielfalt, Variation und Stellung der deutschen Sprache. Berlin, New York: de Gruyter.

Karina Schneider-Wiejowski und Ulrich Ammon. „Deutschlandismen, Germani(zi)smus, Teutonismus. Wie sollen die spezifischen Sprachformen Deutschlands heißen?” In Muttersprache 1/2013/. 48-65.

2012

Manfred Michael Glauninger (in Druck). „Deutsch im 21. Jahrhundert: "pluri"-, "supra"- oder "postnational"?” In: Schmitz, Walter [u. a.] (Hg.): Mitteleuropa. Kontakte und Kontroversen. II. Kongress des Mitteleuropäischen Germanistenverbandes (MGV), Olmütz, 13.–16. September 2007. Dresden.

Karina Schneider-Wiejowski. „On productivity in German derivation”, in: Hitomi Otsuka, Cornelia Stroh & Aina Urdze (eds.) More Morphologies. Contributions to the Festival of Languages, Bremen 17 Sep to 7 Oct, 2009 (Diversitas Linguarum 35) Bochum: Brockmeyer. S. 131 -153.

2011

Ulrich Ammon. „Deutsch als plurizentrische Sprache – mit Hinweisen auf die Nachfolgestaaten des früheren Jugoslawien.” In Gavrić, S. (Hg.) Sprach(en)politik in Bosnien und Herzegowina und im deutschsprachigen Raum. Sammelband zur gleichnamigen Konferenz vom 22. März 2011 in Sarajevo. Sarajevo: Goethe-Institut/ Österreichische Botschaft/ Schweizer Botschaft, 38-46.

Manfred Michael Glauninger. „Das Deutsche als genetisch-inhärent plurizentrische Sprache.” In: Schneider, Günther / Clalüna, Monika (Hg.): Mehr Sprache – mehrsprachig – mit Deutsch. Didaktische und politische Perspektiven. XII. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer, 30. Juli bis 4. August 2001 Luzern/Schweiz. München, 29-30.

Alexandra N. Lenz. „Zum kréien-Passiv und seinen "Konkurrenten" im schriftlichen und mündlichen Luxemburgischen.” In: Gilles, Peter / Wagner, Melanie (Hg.): Linguistische und soziolinguistische Bausteine der Luxemburgistik (Mikroglottika 4), 5-27.

Regula Schmidlin. „Die Vielfalt des Deutschen: Standard und Variation : Gebrauch, Einschätzung und Kodifizierung einer plurizentrischen Sprache.” Berlin: De Gruyter (Studia Linguistica Germanica). (356 S.)

Karina Schneider-Wiejowski. Produktivität in der deutschen Derivationsmorphologie. Dissertation. Universitätsbibliothek Bielefeld.

2010

Sara Hägi. „Ja genau: Plurizentrik im Deutschunterricht.” In ÖDaF-Mitteilungen 1/2010, 51-59.

 

Ausgewählte Publikationen vor Projektstart

2004. Ulrich Ammon, Hans Bickel, Jakob Ebner u.a. Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. Berlin/New York: de Gruyter (954 + LXXV S.)
[Chinesische Ausgabe bei Shanghai Translation Publishing House, 2009].

2009. Birte Kellermeier-Rehbein. „Dressiersack, Bärendreck und Topfenkolatsche. Wortbildungsvarianten in den Standardvarietäten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz”. In: Muttersprache 1, (119), 1-12.

2009. Alexandra N. Lenz. „Zur Syntax und Semantik von niederdeutsch "kriegen" in Syn- und Diachronie.” In: Lenz, Alexandra / Gooskens, Charlotte / Reker, Siemon (Hg.): Low Saxon Dialects across Borders. Stuttgart: Steiner (ZDL-Beiheft 138), 61-87.

2007. Alexandra N. Lenz. „Zur Grammatikalisierung von geben im Deutschen und Letzebuergeschen.” In: Zeitschrift für Germanistische Linguistik 35.1/2, 52-82.

2007. Alexandra N. Lenz. „About the grammaticalization of geben 'to give'”. In: Elspaß, Stephan / Langer, Nils / Scharloth, Joachim / Vandenbussche Wim (Hg.): Germanic Language Histories 'from below' (1700-2000). Berlin, New York: De Gruyter (Studia Linguistica Germanica 86), 163-178.

2006. Sara Hägi. „Nationale Varietäten im Unterricht Deutsch als Fremdsprache.” Frankfurt/M.: Lang (= Duisburger Arbeiten zur Sprach- und Kulturwissenschaft 64).

2005. Birte Kellermeier-Rehbein. Areale Wortbildungsvarianten des Standarddeutschen. Beiuntersuchung zum Variantenwörterbuch des Deutschen. Frankfurt am Main: Peter Lang.

2004. Lorenz Hofer, Regula Schmidlin. „Phraseology and Lexicography: fixed expressions in a dictionary of national variants of Standard German” In: Allerton, David John; Nesselhauf, Nadja; Skandera, Paul (Hg.): Phraseological Units: basic concepts and their application. Basel: Schwabe, 171-184.

2003. Hans Bickel, Lorenz Hofer. „Die Lexik des schweizerischen Deutsch im GWDS” In: Wiegand, Herbert Ernst (Hg.): Untersuchungen zur kommerziellen Lexikographie der deutschen Gegenwartssprache I: Duden, das grosse Wörterbuch der deutschen Sprache in zehn Bänden; Print- und CD-ROM-Version. Tübingen: Niemeyer, 245-257.

2001. Manfred Michael Glauninger. „Zur Sonderstellung des Deutschen innerhalb der ‚plurizentrischen‘ Sprachen. Reflexionen anhand eines sprachgeschichtlichen Vergleichs zwischen Englisch und Deutsch.” In: Glauninger, Manfred Michael / Canisius, Peter / Gerner, Zsuzsanna (Hg.): Sprache - Kultur - Identität. Festschrift für Katharina Wild zum 60. Geburtstag (= Studien zur Germanistik 7). Pécs, 171–180.

1999. Lorenz Hofer. „Ein Wörterbuch mit nationalen Varianten des Deutschen” In: Sprachspiegel 1, 7-15.

1997. Ulrich Ammon. Nationale Varietäten des Deutschen. Heidelberg: Julius Groos (Studienbibliographien Sprachwissenschaft 19). (55 S.)

1995. Ulrich Ammon. Die deutsche Sprache in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Problem der nationalen Varietäten. Berlin/New York: de Gruyter. (575 S.)

 

Home
Über Uns Besetzung Kontakt
Home
Termine bisherige Konzerte
Home
Programmgestaltung 19. Jhd. 20. Jhd. Musikalischer Humor
Home
Fotos Videos
Home
Berichte Presse-Unterlagen
Home
Straussflug Wr. Neustädter Strauss Ensemble StraussArt Records